Teilnehmer über den Business Coach Lehrgang

Wir bedanken und ganz herzlich bei unseren BuCo-AbsolventInnen für Ihre Ausdauer und Ihren Einsatz auf der Reise zu sich selbst. Es war uns ein Anliegen, eine Ehre und große Freude diesen Weg gemeinsam zu beschreiten. Umso mehr freuen wir uns über diese Rückmeldungen. Es hat wirklich Spaß gemacht :-) DANKE!



STEFAN KONRATH: >> Bewusstheit, Entwicklung, Kompetenz.


Stefan Konrath

  • Was hat Dich zur Ausbildung zum PCM Business Coach bewogen?

Ich habe über Jahre hinweg mit dem Gedanken gespielt eine Ausbildung zu beginnen. Im Fokus hatte ich immer nur FH- oder Universitätslehrgänge. Ein sehr eingeschränktes Spektrum und es war nichts dabei was mein Interesse vollends wecken konnte. Mir wurde klar warum. Ich habe mir keine Ausbildung angesehen, die meinen Wunsch erfüllt hatte mit Menschen zu arbeiten. Hier kam der PCM Business Coach Lehrgang ins Spiel. Der Rest ist eine andere Geschichte :-)

  • Was war ausschlaggebend, genau diesen Lehrgang zu besuchen?

In den Modulen des Lehrgangs waren fast ausschließlich Themen enthalten, die mich brennend interessieren. Hinzu kam auch noch der erste Kontakt mit PCM, das ich davor noch nicht kannte und mich sehr neugierig gemacht hat. Ich konnte auch kein gleichwertiges Angebot finden.

  • Was war Dir für diese Business Coaching Ausbildung besonders wichtig?

Mir war wichtig nicht nur auf ein Pferd zu setzen. Also zum Beispiel nur für Firmen tätig sein zu können sondern auch im privaten Umfeld. Mit der Ausbildung zum Business Coach, Lebens- und Sozialberater und zusätzlich noch zum PCM Coach war der Lehrgang schlichtweg perfekt für mich. Ebenso die Vereinbarkeit von vollwertigem Berufs- und Privatleben mit meiner Wunschausbildung war ein wichtiges Kriterium.

  • Was hat sich durch den Besuch des Ausbildungslehrganges für Dich maßgeblich verändert?

Einerseits meine Persönlichkeit, wie ich ticke, was ich brauche, wie ich mich selbst erlebe. Andererseits weiß ich nun was für Beweggründe Menschen haben, was sie brauchen, wie sie reagieren wenn sie das was sie brauchen nicht bekommen und wie man Kontakt mit Menschen „herstellen“ kann. Ich weiß nun auch wie wichtig es ist zwischen den Zeilen zu lesen und gesagtes nicht einfach hinzunehmen sondern zu hinterfragen.

  • Was aus der Ausbildung setzt Du besonders gerne um bzw. wendest Du besonders gerne an?

Mit PCM im Hinterkopf mit Menschen zu arbeiten, auch in meinem Beruf in der IT Branche, macht die Kommunikation und das miteinander viel einfacher. Auch die Fragetechniken sind für mich als Führungskraft von großer Bedeutung – wer fragt, der führt! Ich genieße jedes Beratungsgespräch in dem ich die erlernten Tools einsetzen kann. Egal ob es sich um ein Übungsgespräch oder ein „Echtes“ handelt.

  • Was würdest du Menschen sagen, die sich gerade überlegen, den nächsten BuCo-Ausbildungslehrgang zu besuchen?

Drei Wörter: Machen, Machen, Machen! Das ist nicht nur ein Lehrgang, das ist persönliche Entwicklung!

Mailanfrage an Stefan Konrath



NADJA STRITEZSKY: >> Horizont-erweiternd, unglaublich ehrlich und wahnsinnig spannend.


Nadja Stritezsky

  • Was hat Dich zur Ausbildung zum PCM Business Coach bewogen?

Der Wunsch, mich weiterzubilden und die Idee, aus meinem Einfühlungsvermögen und meiner Vorstellungskraft etwas zu formen, dass mich und andere bereichert. Außerdem habe ich Beate Kolouch als Coach gekannt und wusste: das kann nur gut werden! =)

  • Was war ausschlaggebend, genau diesen Lehrgang zu besuchen?

Die Kombination aus LSB, Business Coach und PCM – nirgends sonst so zu finden.

  • Was war Dir für diese Business Coaching Ausbildung besonders wichtig?

Dass Theorie und Praxis gut abgestimmt sind, externe Lektoren direkten Einblick in ihre Spezialgebiete geben und die Dauer von 5 Semestern Zeit gibt, das Gelernte zu verinnerlichen.

  • Was hat sich durch den Besuch des Ausbildungslehrganges für Dich maßgeblich verändert?

Diese Ausbildung hat nicht nur meinen beruflichen Alltag erleichtert, sondern mir auch persönlich unglaublich viel gebracht: ich kenne mich selbst, meine Bedürfnisse und meine Stärken besser. Und nicht zuletzt hab ich einige gute Freunde aus dem Lehrgang mitgenommen.

  • Was aus der Ausbildung setzt Du besonders gerne um bzw. wendest Du besonders gerne an?

Die Überzeugung, dass jede Lösung im Menschen selbst liegt und mit ein paar Fragen leicht angestoßen werden kann. Und die Frage: Was ist das schlimmste, was passieren kann?

  • Was würdest du Menschen sagen, die sich gerade überlegen, den nächsten BuCo-Ausbildungslehrgang zu besuchen?

Ich würde sie fragen, was sie sich davon wünschen und ihnen raten, einfach mal bei Uwe oder Beate anzurufen oder zu einem Info-Tag zu gehen – dann wird dein Bauch schon sagen, ob das passt.

Mailanfrage an Nadja Stritezsky



DI DIETER MEYER: >> Spaß, Entdeckungsreise, intensiv.


Dieter Meyer

  • Was hat Dich zur Ausbildung zum PCM Business Coach bewogen?

Ich wollte neben meinem Beruf eine weitere Ausbildung machen. Und zwar eine Weiterbildung, die mir nicht wie bisher alle Ausbildungen einfach weitere Sachkenntnisse vermittelt – also immer „mehr vom Gleichen“ – sondern etwas, was es mir ermöglicht, auch mehr über mich zu erfahren. Gleichzeitig hatte war mein Ziel, den Umgang und die Kommunikation mit anderen Menschen – sowohl im privaten als auch beruflichen Umfeld – besser zu verstehen.

  • Was war ausschlaggebend, genau diesen Lehrgang zu besuchen?

Ausschlaggebend war, dass dieser Lehrgang weit über das hinausgeht, was an „normalen mehrwöchigen Coaching-Lehrgängen“ am Markt angeboten wird. Dieser Lehrgang ist durch seine Intensität, die Dauer von über 2,5 Jahren und die Integration von rd. 150h Gruppenselbsterfahrung einmalig. Darüber hinaus kombiniert der Lehrgang Businesscoaching mit Lebensberatung, was vor allem auch für Menschen wie mich, die das Erlernte vor allem im Berufsleben bzw. mit Menschen bei berufsbezogenen Themen anwenden wollen, eine optimale Kombination, da es eben einen viel breiteren Beratungsansatz vermittelt.

  • Was war Dir für diese Business Coaching Ausbildung besonders wichtig?

Das Erlernte rasch in der Praxis anwenden zu können.

  • Was hat sich durch den Besuch des Ausbildungslehrganges für Dich maßgeblich verändert?

Die Sicht auf die Menschen, v.a. auf jene die ganz „anders ticken. Diesen begegne ich heute mit einer ganz anderen Aufmerksamkeit. Besonders in schwierigen Kommunikationssituationen, welche sowohl im privaten Bereich als auch im Berufsleben laufend vorkommen, helfen die erlernten Modelle und Handlungsstrategien den gemeinsamen Umgang und die Kommunikation deutlich verständnisvoller und positiver zum Wohle aller Beteiligten zu gestalten.

  • Was aus der Ausbildung setzt Du besonders gerne um bzw. wendest Du besonders gerne an?

PCM in der Alltagskommunikation im Büro sowie privat.?

  • Was würdest du Menschen sagen, die sich gerade überlegen, den nächsten BuCo-Ausbildungslehrgang zu besuchen?

Du wirst es sicher nicht bereuen!! Du wirst nach den 2,5 Jahren die Menschen um Dich herum mit anderen Augen sehen und das ist eine riesen Bereicherung.

Mailanfrage an Dieter Meyer



EINE BUCO-ABSOLVENTIN: >> Praxisbezogen, individuell und professionell.


Eine BuCO-Absolventin

  • Was hat Dich zur Ausbildung zum PCM Business Coach bewogen?

Schon der erst Kontakt mit PCM hat meinen Blick auf meine Mitmenschen verändert. Diesen Weg wollte ich unbedingt fortsetzen. Außerdem wollte ich mich selbst besser kennen lernen.

  • Was war ausschlaggebend, genau diesen Lehrgang zu besuchen?

Die Kombination aus PCM, Coaching und der Ausbildung zum LSB hat mich überzeugt. Diese 3 Ausbildungen passen perfekt zusammen und das Erlernte ist sowohl im beruflichen als auch im privatem Kontext sehr gut anwendbar.

  • Was war Dir für diese Business Coaching Ausbildung besonders wichtig?

Dass auf die Bedürfnisse und Fragen aller Teilnehmer eingegangen wurde. Und, dass ich die neuen Kenntnisse täglich anwenden kann.

  • Was hat sich durch den Besuch des Ausbildungslehrganges für Dich maßgeblich verändert?

Mein Blick auf die Welt :-)

  • Was aus der Ausbildung setzt Du besonders gerne um bzw. wendest Du besonders gerne an?

Gerne mache ich heute „einen Schritt zurück“, versuche die Dinge neutraler zu sehen. Die „PCM-Brille“ verwende ich dabei am liebsten.?

  • Was würdest du Menschen sagen, die sich gerade überlegen, den nächsten BuCo-Ausbildungslehrgang zu besuchen?

Für mich war es das schönste und größte Abenteuer meines bisherigen Lebens.

Den Kontakt zur Teilnehmerin können wir gerne herstellen. Ein Email an Beate oder Uwe genügt!
Mailanfrage an die Lehrgangsleitung